City Initiative Trier e. V.

Aktuelle Infos

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen im Überblick. Über das Suchformular können Sie gezielt nach Artikeln recherieren.

Bild
10. November 2021

TRIER ERBLÜHT: Fortsetzung folgt!

Sie waren der Hingucker schlechthin, wenn man über die Plätze und durch die Straßen Triers bummelte. Ob vor unseren Kulturdenkmälern, den einladenden Einzelhandels- oder Gastrobetrieben, in den Geschäfts- und Seitenstraßen oder in den Alleen: Überall begegneten uns einladende und farbenfrohe Blumengrüße. Zu verdanken war dies der City-Initiative Trier e.V. (CIT), ihren Mitgliedsbetrieben sowie einer Vielzahl von Kooperationspartnern.

„TRIER ERBLÜHT“, unter diesem Motto setzte die CIT nicht nur die Innenstadt bis in den Spätherbst in Szene, sondern setzte auch ein besonderes Augenmerk auf die bedeutenden Themen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Insektenschutz.

Durch vielfältige Aktions-Bausteine wie z.B. die Begrünung der innerstädtischen Mitgliedsbetriebe mit prächtigen Hochstämmchen mit einer üppigen und insektenfreundlichen Unterpflanzung in Zusammenarbeit mit dem regionalen Kooperationspartner Bösen Pflanzenwelt, hat die CIT Trier in diesem Jahr erblühen lassen.

Durch überraschende Verschenk-Aktionen an die Kunden und Besucher Triers wurden zudem auch Privatpersonen an mehreren Wochenenden für das Thema Insektenfreundlichkeit für das eigene zu Hause begeistert.

Ein erstmals ausgerufener Balkon-Wettbewerb zeigte zudem wunderbar die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten einer blühenden Stadt und war gleichsam Garant für neue und kreative Ideen zum Erhalt des ökologischen Gleichgewichts im eigenen Zuhause.

Besonderen Anklang fand die erstmalig gemeinsam mit dem Full-Service-Partner „Flower and Shower“ aus Kleve und StadtRaum Trier realisierte florale Belebung der Innenstadt durch mehr als 100 dekorative, blühende und farbenprächtige „Blumen-Inseln“ in den Straßen, auf den Plätzen und an Laternen in der City.

Die CIT bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich ganz herzlich bei Herrn Oberbürgermeister Leibe, der Stadt Trier und dem Ministerium des Innern und für Sport für die Aufnahme des Projekts „Flower and Shower“ in das Modellvorhaben „Innenstadt-Impulse“ und die damit verbundene finanzielle Förderung, die dieses wunderschöne und insektenfreundliche Blumenmeer ermöglicht hat. Durch das Modellvorhaben erhalten die CIT und die Kooperationspartner zudem auch Planungssicherheit für die Weiterführung des Projekts in den kommenden drei Jahren, so dass Trier sich nun bis mindestens 2024 als blühende, familienfreundliche Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt präsentieren kann.

Bild
4. November 2021

Zonta Club Trier, Verein Freunde Zonta e.V. und CIT setzen Zeichen: Orange the world – Keine Gewalt gegen Frauen und Mädchen! (25. November bis 10. Dezember 2021)

Gewalt gegen Frauen und Mädchen findet täglich statt. Weltweit. Seit 2012 macht das Frauennetzwerk Zonta International daher in 63 Ländern jeweils vom 25. November bis zum 10. Dezember mit der Aktion „Orange the World“ auf das Problem und seine verheerenden Auswirkungen aufmerksam. Auch der Zonta Club Trier und der Verein Freunde Zonta e.V. engagieren sich nun erstmals gemeinsam mit der City-Initiative Trier e.V. gegen jede Form der geschlechterspezifischen Gewalt. Als sichtbares Zeichen setzen zur Trierer Premiere in diesem Jahr daher Gebäude und zahlreiche Schaufenster in der Innenstadt orangefarbene Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

Die Aktion ist Teil eines von der Stadtverwaltung initiierten Programms am Tag gegen Gewalt an Frauen. Der Startschuss für die Kampagne fällt am Donnerstag, 25. November: Um 16.30 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Wolfram Leibe die Aktion vor dem orange erleuchteten Rathaus am Augustinerhof. Mit dabei sind Vertreter der City-Initiative und des Zonta Clubs Trier sowie der Sponsoren Sparkasse Trier und Volksbank Trier. Gegen 17 Uhr dominiert dann die Signal-Farbe Orange in der gesamten City in den Schaufenstern zahlreicher innerstädtischer Betriebe und Läden. Der Zeitraum ist bewusst gewählt: Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 25. November zum Tag der Beseitigung von Gewalt gegen Frauen ausgerufen, und der 10. Dezember wurde zum Tag der Menschenrechte deklariert.

Dazu Patrick Sterzenbach, 1. Vorsitzender der CIT: „Die City-Initiative und ihre Mitgliedsbetriebe leisten gerne einen Beitrag für die international agierende Zonta-Organisation, in der sich Frauen für Frauen ehrenamtlich engagieren.“ Der Name Zonta stammt aus dem Lakota, einer Sprache der Sioux-Familie, und bedeutet ehrenhaft, integer und vertrauenswürdig. Dies sind Grundhaltungen, so Sterzenbach weiter, die sich voll und ganz mit den Wertevorstellungen der CIT decken.

Christine Wirtz, Präsidentin des Zonta Clubs Trier, bedankt sich für die tatkräftige Unterstützung der City-Initiative und der Stadtverwaltung sowie der Sponsoren Sparkasse Trier und Volksbank Trier: „Wir freuen uns sehr, dass wir erstmals Teil dieser weltweiten Aktion sind und unter dem Motto „Zonta says No“ in Trier ein starkes und nachhaltiges Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen können.“

Auch nach den Aktions-Tagen bleibt die CIT weiter im Sinne des Zonta Clubs aktiv. Die Erlöse aus den Spendenboxen des diesjährigen kostenlosen Park + Ride-Angebotes im Advent und bereits der Aktion am 25. November gehen in vollem Umfang an das Zonta-Frauennetzwerk, das es dem Trierer Frauenhaus und dem Frauennotruf zur Verfügung stellt.

Bild
28. Oktober 2021

Kostenloses Park + Ride-Angebot ab Messepark am 31. Oktober 2021

Die City-Initiative Trier e.V. bietet, gemeinsam mit dem Kooperationspartner Stadtwerke Trier, am Verkaufsoffenen Mantelsonntag (31. Oktober von 13 – 18 Uhr) einen kostenlosen Park + Ride-Service an.

Die Shuttle-Busse der SWT bringen die Besucher von dem P+R-Parkplatz am Messepark kostenfrei, schnell und verlässlich in die Innenstadt: Die Busse starten ab 12.30 Uhr vom Messepark. Die letzte Fahrt zurück ist um 18.00 Uhr ab der Haltestelle Konstantin Basilika.

Alle, die mit dem Auto in die Innenstadt fahren, werden gebeten, dem Parkleitsystem auf einen der über 3.200 citynahen Parkplätze zu folgen.

Bild
18. Oktober 2021

Shoppen, Bummeln und Genießen! – Verkaufsoffener Mantelsonntag am 31. Oktober (13-18 Uhr)

Verkaufsoffener Mantelsonntag am 31. Oktober (13-18 Uhr)

Kostenloser Park + Ride-Service

Der Countdown läuft: Mit dem Verkaufsoffenen Mantelsonntag am 31. Oktober startet die familienfreundliche Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt Trier von 13 bis 18 Uhr mit Schwung in die Herbst-/Wintersaison.

Initiiert von der City-Initiative Trier e.V. präsentiert sich die Innenstadt einmal mehr als Schaufenster des Handels mit seiner enormen Sortimentsbreite. Inhabergeführte Einzelhandelsgeschäfte, Warenhäuser und Dienstleister setzen deutliche Vorzeichen für die kommende Weihnachtszeit, und locken mit attraktiven Angeboten, fachkundiger Beratung und bekannt hoher Service-Qualität.

Der Mantelsonntag lädt zum Shoppen, Bummeln und Genießen ein. Aktuelle Mode, schöne und praktische Einrichtungsgegenstände für ein gemütliches Zuhause, hübsche Schnäppchen oder kleine Präsente – in den Geschäften werden bereits vielfältige Verkaufsaktionen, Inspirationen und Ideen für Geschenke, festliche Dekorationen und vieles mehr rund um das schönste Fest des Jahres geboten.

Die attraktiven Weinlokale, Restaurants, Cafés und Kneipen bieten bei einem Zwischenstopp oder auch nach dem Einkaufsbummel durch die historische Innenstadt eine erholsame Auszeit.

Freizeitspaß für die ganze Familie: Die Allerheiligenmesse auf dem Viehmarktplatz (vom 29. Oktober bis 07. November) sorgt mit ihrem bunten Angebot für Groß und Klein ab 11 Uhr für Abwechslung, Spaß und Unterhaltung. Die Traditions-Kirmes begleitet den Mantelsonntag seit jeher, und die Welt der Karussells, Büdchen und leckeren Gerüche hat ihren unverwechselbaren Reiz bis heute nicht verloren.

Kostenloser Park + Ride-Service

In Kooperation mit den Stadtwerken Trier erleichtert die CIT Ihnen die Anreise am Mantelsonntag wieder mit einem kostenlosen P+R-Service. Die Shuttle-Busse starten ab 12.30 Uhr vom Messepark an den Moselauen. Die letzte Fahrt zurück ist um 18.00 Uhr ab der Haltestelle Konstantin Basilika. Alle Gäste, die mit dem PKW in die Innenstadt fahren, werden gebeten, dem Parkleitsystem zu einem der über 3.200 citynahen Parkplätze zu folgen

Der Impfbus kommt!

Hingehen, „Perso“ zeigen, Schutz-Impfung erhalten: Am 31.10. macht der Impfbus des Landes Rheinland-Pfalz und des DRK Station auf dem Kornmarkt. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr kann hier ohne Termin ein sehr einfaches und unbürokratisches Impfangebot wahrgenommen werden. Wichtig: Ausweis nicht vergessen!

Bild
15. Oktober 2021

TRIER IST KULT(UR)! – Ein „Mutmacher“ für die Kulturschaffenden

Mit „TRIER IST KULT(UR)!“ hat sich die CIT erfolgreich auf „Neuland“ begeben. Das Kleinkunstfestival im Rahmen von KulturLust21 / Trierer Sommer Open Airs präsentierte an 13 Wochenenden insgesamt 63 künstlerische Darbietungen an drei verschiedenen Spielstätten.

Dazu Patrick Sterzenbach, Vorsitzender der City-Initiative Trier: „Die CIT hat durch ihre vielfältigen Veranstaltungs-Formate wie Märkte, Feste oder auch Modenschauen schon einige „Bühnenerfahrung“. Aber die Begleitung eines Kultur-Festivals über fast drei Monate mit solch einer künstlerischen Bandbreite, das war schon eine Herausforderung, die wir gerne angenommen haben. Unser Dank gilt ausdrücklich auch unseren Mitgliedsbetrieben, die uns hinter den Kulissen so tatkräftig unterstützt haben.“

Lesungen und Vorführungen, Schauspiel und Tanz, ein Stelldichein regionaler Musiker, Feuerschlucker, Zauberer und Clowns – es gab für kulturbegeisterte Passanten immer eine Gelegenheit zum Zuhören, Innehalten oder auch Mitmachen.

TRIER IST KULT(UR)! ist auch ein „Mutmacher“ für die Kulturschaffenden, eine einzigartige Gelegenheit, ihre Talente wieder in der Öffentlichkeit darbieten zu können und mit begeistertem Applaus belohnt zu werden. Entsprechend angetan waren auch die vielen Künstler:Innen von der neuen Präsentationsform mitten in der Innenstadt.

Gefördert wurde das Kultur-Projekt durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR sowie durch das Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz und die Stadt Trier.

Bild
24. September 2021

Trier ist Kult(ur)! Die Programmpunkte vom 01. und 02. Oktober 2021

„Trier ist Kult(ur)!“ – unter diesem Motto präsentiert sich Triers Innenstadt als Schaufenster der regionalen Kulturszene. Bis zum 2. Oktober werden jeden Freitag und Samstag künstlerische Darbietungen aller Stilrichtungen an drei Stellen in der Innenstadt geboten: von Musik über Kleinkunst bis zum Impro-Theater – die City wird zum Schaufenster des regionalen künstlerischen Schaffens.

Freitag, 1. Oktober

16.00 Uhr (Brotstraße, Bereich Commerzbank):

Ray Karel – Good old Music – von Country bis Rock’n Roll

Samstag, 2. Oktober

14.00 Uhr (Simeonstraße, Bereich Galeria Kaufhof Karstadt):                      

Die Vlierländer Musikanten

 16.00 Uhr Kornmarkt:

Tanzstudio Wacht – Inh. Gabi Lingnau       

Bitte beachten Sie, dass die Auftritte dieser OpenAir-Veranstaltungsreihe bei Unwetter oder Starkregen nicht stattfinden können.

Bild
17. September 2021

Trier ist Kult(ur)! Die Programmpunkte vom 24. und 25. September 2021

„Trier ist Kult(ur)!“ – unter diesem Motto präsentiert sich Triers Innenstadt als Schaufenster der regionalen Kulturszene. Bis zum 2. Oktober werden jeden Freitag und Samstag künstlerische Darbietungen aller Stilrichtungen an drei Stellen in der Innenstadt geboten: von Musik über Kleinkunst bis zum Impro-Theater – die City wird zum Schaufenster des regionalen künstlerischen Schaffens.

Freitag, 24. September

16.00 Uhr (Brotstraße, Bereich Commerzbank):

Wollmann & Brauner – Blues- , Jazz-, Country- und Rocksongs

17.00 Uhr (Simeonstraße, Bereich Galeria Karstadt Kaufhof):

 Musikschule Astromusiker: Leopold und Felicitas Bauer

Samstag, 25. September

11.00 Uhr (Brotstraße, Bereich Commerzbank):

Tim Tönges Music aus Trier 

14.00 Uhr (Simeonstraße, Bereich Galeria Kaufhof Karstadt):

Claudia Dylla – „Mit dem Rad von Klassik nach Blues“                                                     

 16.00 Uhr (Kornmarkt, an der Zeder):

Tanzstudio Patricia Meier

Bitte beachten Sie, dass die Auftritte dieser OpenAir-Veranstaltungsreihe bei Unwetter oder Starkregen nicht stattfinden können.

Bild
16. September 2021

Kostenloses Park + Ride-Angebot ab Messepark am 19. September

Die City-Initiative Trier e.V. bietet, gemeinsam mit dem Kooperationspartner Stadtwerke Trier, am Verkaufsoffenen Sonntag (19. September von 13 – 18 Uhr) einen kostenlosen Park + Ride-Service an.

Die Shuttle-Busse der SWT bringen die Besucher von dem P+R-Parkplatz am Messepark kostenfrei, schnell und verlässlich in die Innenstadt: Die Busse starten ab 12.30 Uhr vom Messepark. Die letzte Fahrt zurück ist um 18.00 Uhr ab der Haltestelle Konstantin Basilika.

Alle, die mit dem Auto in die Innenstadt fahren, werden gebeten, dem Parkleitsystem auf einen der über 3.200 citynahen Parkplätze zu folgen. Die aktuellen Parkplatzzahlen der SWT Parken GmbH können auch jederzeit im Internet unter www.parken-in-trier.de abgerufen werden.

Bild
13. September 2021

17 Zeichen setzen! Info-Kampagne zum „Trierer Aktionsplan Entwicklungspolitik“

BU: (v.l.) Matthias Berntsen (Stadt Trier, Leitung Büro des Oberbürgermeisters: Internationale Beziehungen, Sprecher Vorkabinett, Stab Koordination), Elisa Limbacher (Stadt Trier, Büro des Oberbürgermeisters) und Jennifer Schaefer (Leiterin CIT-Geschäftsstelle)

Was ist wichtig für unsere Zukunft? Im September 2015 haben die Vereinten Nationen in ihrer Agenda 2030 siebzehn „Ziele zur nachhaltigen Entwicklung“ verabschiedet. Um dieser Verantwortung in einer globalisierten Welt gemeinsam gerecht zu werden, hat die Stadt Trier einen Aktionsplan erstellt, in dem rund 200 konkrete Ziele und Maßnahmen für ein ökologisch-nachhaltiges, faires und international verantwortungsbewusstes Trier festgelegt sind.
Die City-Initiative (CIT) als einer der kommunalen Kooperationspartner startet nun gemeinsam mit der Stadt Trier eine Postkarten-Aktion, um die Anliegen des Aktionsplans erneut in das Augenmerk der Öffentlichkeit zu rücken. Die innerstädtischen Mitgliedsbetriebe der CIT bringen sich hier als Multiplikator ein, und unterstützen die Kampagne durch die Auslage der sympathischen und werbewirksamen Postkarten in ihren Betrieben.
Dazu Matthias Berntsen, Leitung Büro des Oberbürgermeisters: Internationale Beziehungen, Sprecher Vorkabinett, Stab Koordination: „Die Karten mit ihren eindeutigen Piktogrammen und starken Schlagworten stehen sinnbildlich für die relevanten siebzehn Themen und der Frage: Wie gestalten wir gemeinschaftlich unsere Zukunft?
Auch Elisa Limbacher, im Büro des Oberbürgermeisters zuständig für den Aktionsplan Entwicklungspolitik, ergänzt: „Wir, die Bürgerinnen und Bürger Triers, machen bereits so viel, was im Sinne der 17 Ziele der UN-Agenda 2030 ist. Die Postkarten-Aktion zeigt uns, welche kleinen Dinge wir täglich zu einem umweltfreundlichen und nachhaltigen Trier beitragen können.“
Trier legt bei der Umsetzung der ehrgeizigen 200 Ziele des Aktionsplans bis zum Jahr 2030 ein rasantes Tempo vor. Etwa zwei Drittel der Vorhaben und Maßnahmen sind bereits jetzt Realität oder werden zurzeit in Angriff genommen.
„Viele der Ideen und Vorschläge decken sich mit unseren eigenen Leitlinien und Visionen“ so die Leiterin der CIT-Geschäftsstelle Jennifer Schaefer. „Daher bringt sich die City-Initiative hier selbstverständlich sehr gerne als Kooperationspartner und Multiplikator mit ein.“