City Initiative Trier e. V.

Aktuelle Infos

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen im Überblick. Über das Suchformular können Sie gezielt nach Artikeln recherieren.

Bild
1. Oktober 2020

„Klein, aber fein – Der Wein lädt ein!“ WINE IN THE CITY vom 9. – 11. Oktober 2020

Weinberge Trier

Weinberge Trier

Guter Wein kennt keine Jahreszeiten! Ob wie bislang im Frühjahr oder jetzt im Goldenen Oktober: WINE IN THE CITY steht drei Tage lang für edle Gewächse, vollmundige Weine und versierte handwerkliche Arbeit in den Weinbergen und Kellern der regionalen Winzer.

Die City-Initiative Trier e.V. ermöglicht auch in diesem Jahr gemeinsam mit zahlreichen Mitgliedsbetrieben ein situativ angepasstes Wein-Event der besonderen Art.

„Klein, aber fein!“ – Vom 9. bis zum 11. Oktober verwandelt sich der Hauptmarkt zu einem kleinen Weindorf in der Weinstadt Trier. Hiesige Winzer laden täglich in der Zeit von 11 bis 22 Uhr zum Verkosten und Fachsimpeln mit erfahrenen Weinexperten ein, und stellen ihre aktuellen Jahrgänge, Spezialitäten und erlesene Raritäten vor. Ein begleitender weintypischer Imbiss gehört ebenso zur „kleinen Schwester“ von WINE IN THE CITY wie viel Wissenswertes rund um die Rebe und ein unterhaltsames Rahmenprogramm.

Durch die Nachmittage mit Musik und kleinen Talkrunden führt der „Weinmundwerker“ Thomas Vatheuer und auch an den Abenden ist mit Ralph Brauner am Freitag, Ulis PopLounge am Samstag und DJ Carnage am Sonntag für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt.

Dazu Jennifer Schaefer, Leiterin der CIT-Geschäftsstelle: „Das Ziel von WINE IN THE CITY ist es, den Stellenwert Triers als Weinstadt zu unterstreichen. Deshalb ist es uns – auch unter diesen veränderten Bedingungen – besonders wichtig, gemeinsam mit unseren Mitgliedsbetrieben und Partnern das „Kulturgut Wein“ auch 2020 im Wohnzimmer Triers zu präsentieren.“

Das Weindorf auf dem Hauptmarkt bietet Platz für 250 Personen. Auf dem Veranstaltungsgelände gilt Maskenpflicht. Diese kann sobald der Gast am Tisch sitzt abgenommen werden. Weitere Informationen erhalten Sie im WINE IN THE CITY-Flyer.

Und einen kleinen Blick hinter die Kulissen und auf die Planungen für das kommende Jahr gibt es auch schon: hier freut sich die CIT ganz besonders darauf, am zweiten Maiwochenende 2021 zu WINE IN THE CITY einzuladen und mit einem abwechslungsreichen und größeren Weinerlebnis-Wochenende die wunderbare Weinstadt Trier einmal mehr in den Fokus zu rücken.

Bild
15. September 2020

Ausgewählt: Kunst am Kran! Baukran in der Grabenstraße wird zum attraktiven Hingucker

Er dominiert seit einigen Wochen eine der am meisten frequentierten Straßen in der Fußgängerzone und bleibt dort auch noch eine gute Weile: Der Kran, der für die umfangreichen Arbeiten zur Sanierung der Kirche St. Gangolf erforderlich ist, wird voraussichtlich noch bis zum 20. November in der Grabenstraße stehen.

BU: (v.l.) Dezernent Thomas Schmitt, Bernd Höllen (TriSign), Ferdinand Häckmanns u. Thomas Schiffler (Kirchengemeinde Liebfrauen), Jennifer Schaefer (CIT), Simon Santschi (EKA), Patrick Sterzenbach (CIT), Norbert Käthler (TTM)

Auf Initiative der City-Initiative Trier e.V. (CIT) wird aus dem riesigen Baukran nun ein allseits attraktiver Hingucker. Gemeinsam mit einer Reihe von Partnern hat man schnell und unbürokratisch an einem Strang gezogen und somit eine optische Aufwertung bis hin zu einer Ausstellungsfläche für „Kunst im öffentlichen Raum“ geschaffen. Mit im Boot sind die Stadt Trier, die Trier Tourismus und Marketing (TTM), die Europäische Kunstakademie (EKA) und die Kirchengemeinde Liebfrauen. Die Umsetzung liegt in den Händen des OBACHT Verlags und der Firma Tri-Sign.

Die Umzäunung des Riesenkrans wird so zur Präsentationsfläche für regionale Künstler und gleichzeitig zur attraktiven Einladung, auch die momentan durch den Baukran verdeckten Straßenzüge zu erleben. Zu einer großformatigen historischen Ansicht Triers aus der Zeit vor 1900 werden hier im Wechsel Reproduktionen aus dem Wettbewerb „Ausgewählt“ der EKA gezeigt.

Die umfangreichen Sanierungsarbeiten der Kirche St. Gangolf, die voraussichtlich bis 2022 andauern werden, erfordern im kommenden Jahr erneut kurzzeitig Platz für den großen Kran. Auch dann werden die Stellwände wieder als Schaufenster der regionalen Kunst zum Einsatz kommen.

Bild
7. September 2020

Heimat shoppen – denn das Gute liegt so nah!

Trierer Aktionstage ab dem 12. September 2020

Um die Bedeutung der lokal ansässigen Unternehmen noch mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, initiieren die Industrie- und Handelskammern bundesweit die Aktionstage „Heimatshoppen“. Der Kooperationspartner der IHK in Trier ist die City-Initiative Trier e.V., und viele Akteure beteiligen sich auch 2020 an der größten Imagekampagne für den Einzelhandel und das regionale Gewerbe.

Die Trierer Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen sorgen für ein besonderes Einkaufserlebnis und tragen in hohem Maße zur Aufenthaltsqualität in unserer familienfreundlichen Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt bei.
Darüber hinaus leisten sie noch mehr für die Gesellschaft. Sie sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze, engagieren sich für das Vereinsleben, unterstützen das Gemeinwohl und steigern in vielfältiger Weise die Lebensqualität unserer Heimatstadt.

Beim Kunden soll das Bewusstsein gefördert werden, dass er durch den Einkauf vor Ort und den Besuch in der Stadt sein eigenes Lebensumfeld aktiv und positiv mitgestalten kann. Ein für die Aktionstage aufgelegter Flyer präsentiert eine bunte Vielfalt an Aktionen aus den Reihen der CIT-Mitgliedsbetriebe, die unterschiedlichste Branchen repräsentieren. Ob kleine Aufmerksamkeiten und Extras, Gewinnspiele, besondere Beratungsangebote, Rabattaktionen: Die teilnehmenden Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen werden an den Aktionstagen die gewohnt hohe und kundenfreundliche Beratungs- und Einkaufsqualität mit ihren sympathischen Angeboten ergänzen.

Bild
31. August 2020

Umweltbewußt einkaufen – wiederverwendbare Mehrwegnetze nutzen!

City-Initiative Trier e.V.: Umweltbewusst einkaufen!

Wiederverwendbare Mehrwegnetze nutzen – Einwegplastik reduzieren

Die City-Initiative Trier e.V. (CIT) startet in Kooperation mit der Stadt Trier eine Kampagne zur Reduzierung von Plastikmüll im Alltag und ermöglicht den Trierer Marktbeschickern die Gelegenheit, ihren Kunden wiederverwendbare Frischenetze für unverpacktes Obst und Gemüse anzubieten.

Dazu Christian Schnur, stellvertretender Amtsleiter des Ordnungsamtes Trier: „Die Stadt Trier hat als erste Kommune in Deutschland einen Aktionsplan Entwicklungspolitik auf den Weg gebracht. Darin stehen viele Maßnahmen, die der nachhaltigen Entwicklung dienen. Diese Aktion, die wir gemeinsam mit der CIT machen, ist ein Baustein des Aktionsplans und zeigt, wie man mit einfachen Mitteln etwas für mehr Umweltschutz tun kann.“

Die schicken und leichten Netze bestehen aus recyceltem PET-Material, sind langlebig, waschbar und strapazierfähig. Damit erfüllen sie den Wunsch umweltbewusster Kunden, die auf Kunststoff und Plastiktüten verzichten und wichtige Ressourcen einsparen wollen.

BU: (v.l.) Patrick Sterzenbach (1. Vors. CIT), Jennifer Schaefer (Leiterin CIT-Geschäftsstelle),
Stephan Harz (Marktaufsicht), Christian Schnur (stellvertretender Leiter Ordnungsamt), Frank Hetterich (Sachgebietsleiter Marktwesen)

Im ersten Schritt wurden die Händler auf dem Haupt- und Viehmarkt durch Vertreter der Stadt und der CIT mit einem kostenlosen Starterpaket ausgestattet, um die Akzeptanz dieses Angebotes testen zu können. Im Anschluss besteht dann die Möglichkeit, die Obst- und Gemüsenetze über die CIT als Sammelbesteller kostengünstig nachzubestellen und die nützlichen Helfer dauerhaft in ihr Sortiment aufzunehmen.

Ein entsprechendes Angebotsschild an den Ständen macht auf die Möglichkeit aufmerksam, dort diese umweltschonende Alternative zum herkömmlichen Plastikbeutel erstehen zu können.

So werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Der Wunsch vieler umweltbewusster Kunden wird erfüllt und die Mehrfachnutzung der Netze zahlt sich direkt und nachhaltig für unsere Umwelt aus!

 

Bild
4. August 2020

Kostenloses Park + Ride Angebot – Entspannt von Anfang an!

Samstag, 15.08.2020

 

Tagesausflüge und Städtereisen sind in diesen Sommermonaten beliebter denn je! Der City-Initiative Trier e.V. (CIT) und den Stadtwerken Trier ist dieser Trend bewusst, und sie ermöglichen am Samstag, 15. August (Mariä Himmelfahrt), einen einfachen, bequemen und kostenlosen Park + Ride-Service für die gemütliche Anreise in die familienfreundliche Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt Trier!

Der katholische Feiertag in Luxemburg, Belgien, Frankreich und dem Saarland ist seit jeher einer der Tage, der in die Moselmetropole lockt. Denn hier haben die Geschäfte, Warenhäuser, die Gastronomie und natürlich die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten für Besucher und Gäste der Stadt geöffnet.

Entspannt und unbeschwert von Anfang an: Die Shuttle-Busse fahren an diesem Samstag vom Messepark-Parkplatz Moselauen ab 10:15 Uhr ca. alle 10-Minuten in die City zur Konstantin-Basilika. Die letzte Fahrt aus der Innenstadt zurück zum Park + Ride-Parkplatz startet um 20:11 Uhr ab der Haltestelle Basilika.

 

 

City Initiative Trier
Bild
22. Juli 2020

Freie Fahrt zum Shoppen, Schlemmen und Genießen

Freie Fahrt zum Shoppen, Schlemmen und Genießen für Triererinnen und Trierer
Stadtwerke Trier spendieren 1.000 Freifahrten im städtischen Liniennetz

 

Die City-Initiative Trier (CIT) und die Stadtwerke Trier (SWT) laden die Triererinnen und Trierer ein ihre Stadt mit dem Bus zu entdecken: Ab Donnerstag, 23. Juli 2020, dürfen sich die ersten 1.000 Kunden, die über die Fahrplan-App des Verkehrsverbund Region Trier (VRT) ein Einzelticket der Preisstufe 1 oder 2 buchen, auf eine Freifahrt freuen. Die Preisstufen 1 und 2 umfassen das gesamte Trierer Stadtgebiet. Die Aktion richtet sich damit direkt an die Triererinnen und Trierer.

BU: (v.l.) Wolfram Leibe, Vorsitzender SWT-Verwaltungsrats, Jennifer Schaefer, Geschäftsstellen-Leiterin CIT, Sylvio Hohlfeld, SWT-Busfahrer und Steffen Maiwald, kaufmännischer Vorstand SWT

BU: (v.l.) Wolfram Leibe, Vorsitzender des SWT-Verwaltungsrats, Jennifer Schaefer, Geschäftsstellen-Leiterin CIT, Sylvio Hohlfeld, SWT-Busfahrer und Steffen Maiwald, kaufmännischer Vorstand SWT

„Egal, ob zum Einkaufen, Bummeln oder Seele baumeln lassen, ein Besuch in unserer schönen Stadt lohnt sich immer. Und wenn er dann direkt mit einem kostenlosen Shuttle beginnt, umso besser“, wirbt Jennifer Schaefer, Geschäftsstellen-Leiterin der CIT. Als Vorsitzender des SWT-Verwaltungsrats hebt Oberbürgermeister Wolfram Leibe den nachhaltigen Aspekt hervor. „Wir wollen damit nicht nur den städtischen Einzelhandel in der derzeit schwierigen Phase unterstützen, sondern auch für den öffentlichen Verkehr werben. Die Hoffnung ist, dass auch der ein oder andere Autofahrer die Fahrt mit dem Stadtbus ausprobiert, im Ergebnis danach häufiger nutzt und damit einen Beitrag zur CO2-Vermeidung leistet“, so Leibe.

Ganz bewusst habe man sich für 1.000 Handy-Tickets entschieden, weiß SWT-Vorstand Steffen Maiwald: „Zum einen können unsere Fahrgäste ihr Ticket kontaktlos und bequem eine Stunde vor Fahrtantritt über das Smartphone buchen. Zum anderen können wir die Freifahrten so in der ganzen Stadt zeitgleich anbieten.“

Die VRT-Fahrplan-App ist kostenlos und kann über die gängigen App-Stores in wenigen Schritten heruntergeladen werden. In der App sucht man sich die gewünschte Busverbindung über Angabe von Start und Ziel aus, klickt auf den Link „Tickets“ und folgt den weiteren Anweisungen. Wer sich vorher genauer informieren möchte, findet alle Informationen und eine genaue Anleitung hier: https://www.vrt-info.de/handyticket

„Über 10.000 aktive Kunden zeigen, dass das System gut funktioniert und einfach in der Bedienung ist. Ich kann es nur jedem Fahrgast, der ein Smartphone hat, empfehlen“, zeigt sich Maiwald von der digitalen Alternative zum Papierticket begeistert.

Bild
17. Juli 2020

23. TRIER SPIELT

Liebe TRIER SPIELT Fans,

in diesem Jahr pausiert TRIER SPIELT zwar, aber am Samstag, 11. September 2021 verwandelt sich unsere familienfreundliche Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt wieder in einen großen bunten Abenteuerspielplatz für Groß und Klein.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße!

Ihr Team der City-Initiative Trier e.V.

Bild
17. Juli 2020

Fashion Days Trier im Rahmen der Trierer Unterwelten erstmals 2021

In diesen Tagen ist nichts mehr so, wie es einmal schien…

Die Veranstaltung „Trierer Unterwelten“ ist auf das nächste Jahr verschoben worden. Somit werden auch wir unsere Veranstaltung „Fashion Days Trier“, die im Rahmen der „Trierer Unterwelten“ stattgefunden hätte,  zu unserem großen Bedauern aufs nächste Jahr verschieben.

Die jetzige Planung sieht vor, dass das gesamte Konzept „Trierer Unterwelten“ und so auch die „Fashion Days Trier“ im Oktober/November 2021 erstmalig stattfinden werden.

Bild
22. Juni 2020

Kostenloser P+R-Service am 23.06.2020

Dienstag, 23. Juni 2020

Einfach, bequem und kostenlos – am 23.06., also dem luxemburgischen Nationalfeiertag, ermöglicht das Park + Ride-Angebot der City-Initiative Trier e.V. und der Stadtwerke Trier wieder eine gemütliche Anreise in die familienfreundliche Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt!

Die Shuttle-Busse fahren an beiden Terminen vom Messepark-Parkplatz Moselauen ab 10:15 Uhr ca. alle 10-Minuten in die City zur Konstantin-Basilika. Die letzte Fahrt aus der Innenstadt zurück zum Park + Ride-Parkplatz startet um 20:11 Uhr ab der Haltestelle Basilika.

 

City Initiative Trier