City Initiative Trier e. V.

Aktuelle Infos

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen im Überblick. Über das Suchformular können Sie gezielt nach Artikeln recherieren.

Bild
23. Mai 2018

JETZT WIRD´S HEISS!!!

„Grill in the City“:

Samstag, 9. Juni 2018
Das Genuss-Event in der Innenstadt

Sommer, Sonne, Urlaub – so lautet das Motto von ,,Grill in the City!‘‘

Passend hierzu bieten die Mitgliedsbetriebe der City-Initiative e.V. tolle Aktionen und Angebote rund um den kommenden Sommer an. Rüsten Sie sich mit Fanartikeln für die anstehende Fußball-WM aus, buchen Sie Ihren Traumurlaub, shoppen Sie Ihr Sommer-Outfit oder sammeln Sie neue Inspirationen für die anstehende Grillsaison.
Denn: Grillen ist Kult, liegt voll im Trend und ist inzwischen für viele zu einer richtigen Wissenschaft avanciert. Ob mit Kohle, Strom oder Gas, ob Einweg- oder Hightech-Grill – die Leidenschaft um das gesellige Outdoor-Kochvergnügen ist ungebrochen!

Am Samstag, 09. Juni, wird offiziell der Grill-Sommer in Trier eingeläutet! Zum ersten Mal präsentiert die City-Initiative Trier e. V. von 11.00 bis 22.00 Uhr ein Grill-Event auf dem Haupt- und Kornmarkt. Entdecken Sie die neuesten Grill-Trends, genießen Sie exzellentes Fleisch und leckere Beilagen und finden Sie damit für sich selbst den „richtigen“ Grill – all diese Möglichkeiten bietet ,,Grill in the City‘‘!

Zum Grillen im Sommer gehören natürlich auch kühlende Getränke: Lassen Sie sich von einem Bier-Sommelier die geschmackliche Vielfalt des Gerstensaftes zeigen. Diese reicht vom Pils als klassischem Durstlöcher bis hin zum Pale Ale als individueller Begleiter zu Speisen. Oder genießen Sie alternativ einen erfrischenden Cocktail – für jeden Geschmack ist etwas dabei – bei ,,Grill in the City‘‘ – dem Genuss-Event in Triers Innenstadt!

Bild
25. April 2018

Europahalle Trier – ein Stück lebendige Innenstadt

Die City-Initiative (CIT) freut sich außerordentlich über den Erhalt der Europahalle Trier, und begrüßt die ausgearbeitete Lösung mit einem vergleichsweise geringen Aufwand sowie kleineren Umbauten und einigen Schönheitsreparaturen nun doch einen dauerhaften Betrieb zu ermöglichen.

Zusammen mit dem anliegenden Hotel sowie dem gastronomischen und kulturellen Angebot auf dem Viehmarkt ist die Europahalle das Herzstück einer wichtigen, zentral gelegenen Institution, die Kunst, Kultur, Kongresse und Tagungen sowie Events zu bieten hat.

Einen Erhalt der Halle mit einem Fassungsvermögen von bis zu 1.500 Personen über das Ende 2018 hinaus, so die CIT, ist eine sehr gute und wichtige Weichenstellung, von der die ganze Innenstadt profitiert.

Bild
25. April 2018

TRIER SUCHT DEN WEINEXPERTEN!

Wein-Quiz mit „Weinmundwerker“ Thomas Vatheuer

Thomas Vatheuer, Deutschlands einziger „Weinmundwerker“, sucht im Rahmen von „Wine in the City“ am Samstag, 28.4., Triers wahre Weinexperten. Dabei nimmt der Vinotainer die Kandidaten und Zuschauer auf unterhaltsame Art mit auf eine Reise von „A“ wie Ahrtal bis „Z“ wie Zeltinger Himmelreich. Teilnehmen kann jeder, der sein Weinwissen auf der Hauptmarkt-Bühne unter Beweis stellen möchte. Zu gewinnen gibt es attraktive Weinpräsente und Einkaufsgutscheine der City-Initiative. Weinexperten und auch Besucher können sich auf zwei unterhaltsame Quiz-Runden um 14.00 und um 17.30 Uhr freuen. Teilnehmer können sich direkt a m Veranstaltungstag jeweils bis 15 Minuten vor dem Beginn der Quiz-Runden anmelden.

Bild
17. April 2018

Wine in the City 2018: Der neue Jahrgang!

Trier und die Region zeigen sich von ihrer schmackhaftesten Seite

 

Freitag, 27. April, bis Sonntag, 29. April 2018

(Verkaufsoffener Sonntag von 13-18 Uhr)

In der Zeit vom 27. bis 29 April präsentiert sich Trier erneut als Genuss-Stadt. Dann steht die familienfreundliche Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt ganz im Zeichen des edlen Rebensaftes.

Ob auf dem Haupt- oder Kornmarkt, in den Straßen oder den Geschäften der gesamten City: Wein spielt überall eine zentrale Rolle.

Dabei sind die Möglichkeiten zum Genuss und zu Gesprächen mit professionellen Winzern für Weinkenner, Liebhaber und jene, die es werden wollen, so vielfältig wie die Bandbreite der zur Verkostung gereichten Weine.

 

Mehr lesen...

Haupt- und Kornmarkt

Der Trierer Hauptmarkt ist auch in diesem Jahr den hiesigen Winzern vorbehalten. Im gemütlichen Weindorf mit seinen ansprechenden Pagodenzelten findet sich eine bemerkenswerte Fülle an erlesenen Produkten leidenschaftlicher Winzer. Begleitet werden die unterhaltsamen, aber auch lehrreichen Stunden im Wohnzimmer der Stadt durch ein dreitägiges Bühnenprogramm. Hier wechseln sich Talk-Runden, musikalische Darbietungen, Interviews, Entertainment und Gewinnspiele bis in die Abendstunden ab.

Das Weindorf ist täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet.

Der Kornmarkt erlebt eine „Wine in the City“-Premiere und verwandelt sich an allen drei Veranstaltungstagen von 11 bis 22 Uhr zum Treffpunkt der regionalen Winzer des Anbaugebietes Mosel-Saar-Ruwer.

 

Schlenderweinprobe

Die Schlenderweinprobe verspricht erneut eine einzigartige Mischung aus Einkaufserlebnis und Wein-Genuss. An insgesamt zwölf Stationen zwischen Porta Nigra und Neustraße können die Ergebnisse aus Weinberg und Keller nicht nur erschmeckt, sondern auch im persönlichen Gespräch mit dem Winzer kennen gelernt werden.

Die Tickets, die nicht personengebunden sind, haben an allen Veranstaltungstagen von 13-18 Uhr ihre Gültigkeit (ein Glas Wein/Sekt von 0,1 l pro Station), und sind bei ticket-regional erhältlich (www.ticket-regional.de/city-initiative). Ob alleine, im Freundes- oder Familienkreis: Die Schlenderweinprobe ist DER Anlass für einen etwas anderen Stadtrundgang.

 

Aktionen der Mitgliedsbetriebe

Auch die Mitgliedsbetriebe haben sich einiges einfallen lassen, um Wine in the City darüber hinaus zu präsentieren. Am Verkaufsoffenen Sonntag (29. April, 13-18 Uhr) können die Gäste und Besucher der Stadt nicht nur von dem weltweit beliebten Rebensaft der Region kosten, sondern sich auch über passende Wein-Accessoires wie Gläser, Dekanter, Flaschenöffner oder den Weinanbau im eigenen Garten und vieles mehr informieren.

 

Kostenloser Park+Ride-Service

Wie auch an allen künftigen Verkaufsoffenen Sonntagen wird am 29. April ein kostenloser Park+Ride-Service angeboten. Vom Messepark-Parkplatz fahren ab 12.30 Uhr Busse im ca. 10- Minuten-Takt in die City zur Konstantin-Basilika und wieder zurück. Die letzte Fahrt aus der Innenstadt zum P&R-Parkplatz startet um 18.00 Uhr ab der Haltestelle Basilika.

Alle, die mit dem Auto in die Innenstadt fahren, werden gebeten, dem Parkleitsystem auf einen der über 3.200 citynahen Parkplätze zu folgen. Die aktuellen Parkplatzzahlen der SWT Parken GmbH können auch jederzeit im Internet unter www.parken-in-trier.de oder über die App „Äppes“ abgerufen werden.

Weitere Informationen über die teilnehmenden Winzerbetriebe, das umfangreiche Rahmenprogramm, die Stationen der Schlenderweinprobe, die Aktionen in den Geschäften sowie zu den Specials finden sich unter Veranstaltungen.

 

Bild
1. März 2018

Frühlingserwachen: 14. Trierer Ostermarkt 2018

Donnerstag, 8. März, bis Sonntag, 11. März 2018 (10.00 bis 19.30 Uhr, am Verkaufsoffenen Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr. Kostenloser P+R-Service am 11.3.)

Bereits knappe zwei Wochen vor dem kalendarischen Frühlingsanfang hält der Lenz auf dem Hauptmarkt und Kornmarkt seinen Einzug. Ab Donnerstag, 8. März, ist die Innenstadt geprägt von farbenfrohen Dekorationen, Pflanzen- und Blütenvielfalt sowie attraktiven Geschenkideen, die richtige Vorfreude auf das kommende Osterfest aufkommen lassen.

Die Besucher erwartet ein buntes Treiben zwischen den Pagodenzelten, einladenden Ständen und leckeren regionalen Imbiss-Angeboten. Zu österlichen Dekoartikeln für Haus und Garten, Kunsthandwerk und Accessoires aus den unterschiedlichsten Materialien gesellen sich eine frühlingshafte Blumen- und Pflanzenwelt, aber auch Modisches und Accessoires. Der City-Initiative Trier e. V. ist es erneut gelungen, einen ansprechenden Mix von Anbietern der unterschiedlichsten Branchen zusammen zu bringen, die den einzigartigen Charme des Trierer Ostermarkts unterstreichen.

Auch der Trierer Handel präsentiert sich in diesen Tagen als Vorbote der Ostertage und des kommenden Frühsommers. Am Sonntag, 11. März, laden viele Geschäfte zum 1. Verkaufsoffenen Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr ein.

Um die Anreise der Gäste Triers so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, hat die City-Initiative gemeinsam mit dem Kooperationspartner SWT am Verkaufsoffenen Sonntag einen kostenlosen Park + Ride-Service organisiert.

Vom Messepark-Parkplatz fahren ab 12.30 Uhr Busse in die City zur Basilika. Die letzte Fahrt aus der Innenstadt zurück zum P&R-Parkplatz startet um 18.00 Uhr ab der Haltestelle Basilika.

Alle, die mit dem Auto in die Innenstadt fahren, werden gebeten, dem Parkleitsystem auf einen der über 3.200 citynahen Parkplätze zu folgen. Die aktuellen Parkplatzzahlen der SWT Parken GmbH können auch jederzeit im Internet unter www.parken-in-trier.de abgerufen werden.

City Initiative Trier
City Initiative Trier
Bild
28. Januar 2018

Park + Ride funktioniert, auch für den guten Zweck!

Entspannt zum Ziel kommen, einen Einkaufsbummel unternehmen, und die Annehmlichkeiten des Oberzentrums Trier genießen: „Die gemeinsame Idee von CIT und SWT, an Adventssamstagen einen kostenlosen P+R-Service anzubieten, geht seit Jahren voll und ganz auf“, so die Geschäftsstellenleiterin der CIT, Jennifer Schaefer. Realisiert wird dieser Service durch die finanzielle Unterstützung Trierer Unternehmen und den Mitgliedsbetrieben der City-Initiative.

Nutzer dieses kostenlosen Angebotes können freiwillig Gutes unterstützen und für hiesige, sozial engagierte Einrichtungen spenden.

(v.l.) Jennifer Schaefer (CIT), Elisabeth Schuh (2. Vorsitzende nestwärme Deutschland e.V.), Michael Schröder (SWT)

In diesem Jahr geht der Spendenbetrag, der von den Stadtwerken Trier großzügig auf 1.100 Euro aufgestockt wurde, an den nestwärme e.V. Deutschland. Dazu die 2. Vorsitzende Elisabeth Schuh: „Es ist ein tolles Gefühl zu erfahren, dass viele Gäste und Besucher aus der weiteren Umgebung und den angrenzenden Nachbarländern ein Herz für nestwärme beweisen.“ Gleichzeitig bedankte sie sich bei Michael Schröder, Bereichsleiter Mobilität bei den Stadtwerken, für die Einblicke, die ihr bei den SWT gewährt wurden.

Bild
14. Dezember 2017

Neue CIT-Einkaufstasche: DIE trag ich auch!

Einkaufstaschen mit Städtebezug haben inzwischen schon einen Kult-Status, werden oft als Erinnerung aufbewahrt, und finden zudem ihre nützliche Verwendung im Alltag.

Auch die City-Initiative Trier e.V. (CIT) wird künftig die Kunden ihrer Mitgliedsbetriebe mit einer wiederverwendbaren Einkaufstasche mit

Hingucker-Effekt ausstatten: Die TRIER-TASCHE! Die aus einem recycelten Kunststoff in Vlies-Form produzierte Tasche ist in edlem Grau und der Bedruck in frischem Weiß gehalten. Als Motive dienen hiesige Weltkulturerbestätten und weitere Trierer Sehenswürdigkeiten. Der Urheber der Grafik ist SG-design, das Layout der Tasche wurde von Frau Nicole Thommes (5zu8design) gestaltet.

TRIER-TASCHE in M & L (Urheber der Grafik: SG-design; Layout Tasche 5zu8design.)

Allerdings: Nicht jede TRIER-TASCHE zeigt nur unsere schöne Stadt! Einige Mitgliedsbetriebe der CIT haben sich dazu entschieden, ihren ganz persönlichen Druck auf die zweite Seite setzen zu lassen. Wer also schon eine TRIER-TASCHE hat, kann noch einige individuell Gestaltete mehr entdecken!

Die Tasche erfüllt dabei in vielfacher Hinsicht ihren Zweck: Als federleichte und nachhaltige Unterstützung beim Einkauf, Geschenkverpackung für Souvenirs, oder einfach als gern gesehenes Mitbringsel.

 

Bild
1. Dezember 2017

TRIER LEUCHTET EIN! – Jetzt ist´s festlich

Mit dem Einschalten der Trierer Winterbeleuchtung ist die Vorweihnachtszeit in der familienfreundlichen Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt endgültig eingeläutet. Die Stadtwerke Trier AöR, die City-Initiative Trier e.V., ihre Mitgliedsbetriebe sowie zahlreiche finanzielle Unterstützer aus den Reihen der Trierer Geschäftswelt sind die Garanten für das alljährliche Lichtermeer. Realisiert und auf dem neuesten technischen Stand gehalten wird der glänzende Winterschmuck durch Wöffler Verkehrstechnik.

(v.l.) Benno Skubsch (CIT), Michael Wöffler, Jennifer Schaefer (CIT), Thomas Speckter und Johann Meyer (SWT)

Wie in den Vorjahren bleibt die leuchtende Augenweide bis Mitte Januar erhalten, und verleiht der abendlichen Innenstadt eine einladende und stimmungsvolle Atmosphäre.

Die energieeffiziente Umrüstung auf LED-Technologie ist fast vollständig abgeschlossen; in der Fahrstraße wurde die Illumination ansprechend erweitert. Für das kommende Jahr sind neue Beleuchtungselemente in Absprache mit den Anliegern in der Brotstraße vorgesehen.

Alle Unterstützer, die zum Gelingen des diesjährigen Lichterglanzes beitragen, sind auf www.treffpunkt-trier.de aufgeführt. Die „Wir beteiligen uns-Aufkleber“ an den Schaufenstern oder in den Eingangsbereichen der Geschäfte weisen die teilnehmenden Unternehmen als Förderer vor Ort noch einmal aus.

 

Bild
27. November 2017

Trier in der Vorweihnachtszeit: Ganz schön sicher!

Wenn es um die Sicherheit der Innenstadt mit einem der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands und deren Besucher geht, herrscht einhellige Übereinstimmung: Sicherheit geht vor.

Für die Gewährleistung des Sicherheitskonzeptes hatte das städtische Tiefbauamt massive Betonelemente besorgt und in der vergangenen Woche in der Fußgängerzone zur Sicherung der Zufahrtsstraßen zum Weihnachtsmarkt aufgestellt. Auf Initiative von Ordnungsdezernent Thomas Schmitt, und in Kooperation mit der City-Initiative und der ARGE Trierer Weihnachtsmarkt, werden nun die Betonsperren in dieser Woche weihnachtlich dekoriert.

Mit der Verschönerung der 18 Durchfahrtsperren, die im Moment noch in Form von schlichten grauen Betonpollern in der Innenstadt verteilt sind, ist die Firma Wöffler beauftragt worden.

Der Trierer Beigeordnete und Initiator der Umgestaltung der Betonpoller, Thomas Schmitt, dankte im Namen der Stadt ausdrücklich der City-Initiative Trier und der ARGE Trierer Weihnachtsmarkt für die kurzfristige Reaktion und die finanzielle Beteiligung. Schmitt: „Gemeinsam sorgen wir dafür, dass die Stadt in der Weihnachtszeit nicht nur möglichst sicher, sondern auch weihnachtlich geschmückt und attraktiv für alle Besucher ist.“

Die Geschäftsstellenleiterin der CIT, Jennifer Schaefer, ist sehr froh, mit der Stadt Trier und allen anderen Beteiligten, eine recht schnell zu realisierende Lösung gefunden zu haben. “Wir möchten die familienfreundliche Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt schön und sicher präsentieren.“ Angela Bruch von der ARGE Trierer Weihnachtsmarkt freut sich ebenso, dass auch sie sich bei der Gestaltung mit einbringen kann.

Zukünftig könne man sich für die Gestaltung von Sicherheitselementen vorstellen, Gestaltungs-Wettbewerbe für Schulen oder Kindergärten, Graffiti-Aktionen oder alternative Nutzungsformen bereits im Vorfeld zu aktivieren.